Garantie


Mit etwas Engagement und Enthusiasmus bekommt man alles kaputt.

Kurz worauf müssen Sie achten.


Häufig hängt an vielen Schwertern die Bezeichnung - Spezial Showkampfschwert - und genau das sind sie, Schwerter für den Showkampf. Die Tücke ist nur, dass in Deutschland der Begriff Showkampf falsch verwendet wird. Showkampf ist wie der Name impliziert eine Show, also Theater, Bühne, Film und nicht zwei prügeln sich und irgend jemand schaut zu. Bei Bühnenkampf werden feste Regularien, wie Sicherheit und Kraftlosigkeit der Schläge impliziert. Für die exakte Unterscheidung sehen Sie bitte unten unter - Welches Schwert zu welchem Zweck? - nach.

Jede Garantie setzt eine sorgfältige Behandlung der Waffe voraus.

Extremer Rost, starke Schlagspuren (speziell überstehendes Metall – diese sollten von Zeit zu Zeit entfernt werden, auch zur Sicherheit des Partners), Umschleifarbeiten (Formänderungen) können zu einem Wegfall der Garantie führen. Vorsätzliche Beeinflussung und Gewalteinwirkung (Kältespray, Schraubstock, u.ä) führen immer zum Garantieverlust. Jeder Hersteller kennt die Schwächen seiner Arbeit, kommen Sie mit etwas Ungewohntem, wird das genau überprüft.

Das beste ist Vollgarantie - sollte sich aber das Griffleder lösen, wird schon erwarted, dass Sie zur Kleberdose greifen. Meist ist auch das Lockern der Parierstange kein Garantiefall, da es ja keinen eigentlichen Mangel darstellt.

Klingenbruch: Wie der Name sagt, umfaßt den Bruch der Klinge aber oft nicht den der Angel.

Härtefehler: Diesen Fehler müssen Sie nachweisen. Ein solches Gutachten kosted mehrere hundert Euro. Bei Erfolg bekommen Sie die Waffe repariert oder eine neue. Ein Fall für das Milchmädchen und ihre Rechnung.

Garantiedauer: Von nix bis zwei Jahre, viele richten aber auch später Ihre Waffe. Rapiere und Degen haben in der Regel keine Garantie, da die Klinge als Verschleißteil gilt.

Dummheit: Sorry, das ist kein Garantiefall.

Sachgemäßer Gebrauch: Wenn Sie Pech haben müssen Sie den Bruch während eines Training/Workshops in einer international anerkannten Bühnenkampfschule - oder mit aggreditiertem Trainer nachweisen. In Deutschland steht zur Zeit nur eine einzige Organisation vor der Zulassung. Alle anderen haben Trainer für Trefferkampf. Wenn es dumm läuft kann sich der Garantiegeber darauf berufen.

Aber seien Sie gewiß, ein guter Händler / Hersteller ist extrem kulant.

Im Zweifelsfall fragen Sie Freunde oder andere Kunden / Schwertkämpfer, nach Ihren Erfahrungen mit diesem Händler oder Hersteller.

Seien Sie ehrlich und reklamieren Sie nicht Sachen, wenn Sie wissen, dass der Einsatz etwas artfremd oder extrem gewesen ist. Jeder weiß wann er Mist gebaut hat.